Gedanken zu Spatzen/Muskelkater


Was bei mir seit dem Winter und somit Kraftsportbeginn sehr arg merkbar war, ist der unterschiedliche Muskelkater.

  • Wenn ich schwere Kniebeugen mache, habe ich am nächsten und übernächsten Tag schwere Beine.
  • Wenn ich zB. Leg Extensions intensiv mache, habe ich am nächsten und übernächsten Tag unerträglichen Muskelkater.

Keine Ahnung, warum da so ein großer Unterschied ist.
Liegt das an dem „Zusammenhelfen“ mehrerer Muskelgruppen bei den Mehrgelenksübungen wie Kniebeugen, dass dadurch keine Überbelastung dieser Muskeln zustande kommt?

Ist jetzt die Frage was mehr Sinn machen würde und natürlich wieder eine Endlos-Streitere zwischen Volumen und HIT Training.

  • Muskel mit Isolationsübungen voll auspowern, dafür mehr Regeneration?
  • Muskel mit Mehrgelenksübungen ausreichend belasten, dadurch weniger Regeneration, schnell wieder Training, mehr Muskeln eingebunden, mehr für´s ZNS, da öfter die Bewegung und auch mehr Training für Bänder und Sehnen?

Ich glaub ich hab´s mir soeben selbst beantwortet *uglysmilie*

(nur so Gedanken, die mir nach dem letzten Training gekommen sind)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s