Schlagwort-Archive: Makronährstoffe

Ernährungs- Weisheiten


Da ich mich über die letzten Jahre sehr stark weiterentwickelt habe in Bezug auf Ernährung, hat sich einiges bei mir herauskristallisiert und dies habe ich mal aus dem Bauch heraus zusammengefasst:

  • Jeder Mensch reagiert anders.
  • Pläne anderer sind von dem her Schwachsinn, wie auch im Training.
  • Fixe Pläne sind Schwachsinn
  • Grundregeln sind wichtig.
  • Gesundheit > Diäterfolg
  • Echtes Essen bringt auf Langzeit Gesundheit und mit Training gekoppelt einen guten Körper.
  • Alle Makronährstoffe sind wichtig
  • Sich zu Lebensmitteln zu zwingen, die einem nicht schmecken ist falsch
  • hin und wieder (!) Cheaten braucht man
  • wir brauchen nicht so viele Kalorien, wie uns gesagt wird. (Seht euch Naturvölker an – und die verbrauchen mehr!)
  • Körpersignale! unser Körper hat verlernt uns zu zeigen was gesund ist und welche Menge richtig ist für den jeweiligen Moment, bzw wir hören nicht mehr zu
  • Fastenzeiten sind gut
  • Studien braucht kein Mensch
    Die Menschen haben in den letzten Jahren nicht mehr über den Körper gelernt, sondern verlernt auf ihn zu hören.

Und Nate Miyaki sagt es perfekt:
„Alles das man pflücken und alles, das man köpfen kann!“

Fuck science

 

Anmerkung Kalorien (damit es nicht falsch verstanden wird)
Ich glaube nicht an Energie rein, selbe Energie raus, sondern dass ein gesunder Körper sehr viel effizienter arbeiten kann und mehr Energie raus bringt. 

Ich rede da natürlich nicht von permanenter Unterernährung :-o
Aber eben, dass wir mit dem ständig verfügbaren Angebot an Essen einfach überfressen ohne die Signale unseres Körpers überhaupt zu realisieren.

Kalorien zu zählen finde ich schwachsinnig, da man viel zu viele Faktoren beachten müsste. Sieht man mal von den Lebensmitteln ab, wären da Energie zur verarbeitung der Lebensmittel im Körper, Gemütszustand, Körperliche betätigung, Außentemperatur, Stoffwechsel, Darmzustand, …

Advertisements