Schlagwort-Archive: 10.000 Swings

10.000 swings done, next challenge pls ;)


10.000 Swings – Fazit

 

DSC_0626

  • vorletztes workout mit der 24er und alle assistance pro Runde durchgewechselt
  • letztes workout heute: 32Kg! 🙂

Es gab Tage an denen es irre schwer war und Tage an denen es leicht war. Auf jeden Fall sollte man ab und an mal probieren ob man schon zu einer höheren Kettlebell greifen kann.
Hätte ich eine 28er hätt ich die letzten 2 Wochen mit der machen können.

Die Kombination Swings+Klimmzüge ist irre geil!
Auf jeden Fall wird meine Griffkraft ordentlich besser geworden sein.

Ob es meiner Stärke in Langhantelübungen geholfen hat kann ich leider nicht sagen, da ich in den nächsten Wochen leider keine Zeit für mein Langhanteltraining haben werde, auch wenn ich meinen Plan sehr gut auf mich abgestimmt finde und mich auf die Volumenphase gefreut hätte.
Habe zwei Kettlebell Kurse und 3 Wochen Reha vor mir.
Am ersten kettlebell Kurs will ich dann entscheiden ob ich den RKC dieses Jahr mache.
Ab Oktober bin ich für ca. 2 Monate alleine auf Kurs und hab dort wahrscheinlich viel Zeit für Training, Schlaf und Essen. Da wird ordentlich was weitergehen und somit werde ich ab September wieder mein Langhanteltraining beginnen.
Was mache ich bis dorthin?
Da ich nicht die Zeit für einen Langhantelplan habe, werde ich wohl auf Kettlebells+Bodyweight zurückgreifen müssen und für meine Ergometertestung sollte ich auch etwas Radeln.

Bzw. muss ich selbst bei dem Training schauen, ob ich überhaupt in Zyklen Planen kann oder nicht einfach einen GK Plan alterniere und ab und an Spaß Tage einbaue.

Da ich das ganze natürlich etwas strukturiert haben will habe ich mir einen  Kettlebell+Bodyweight+Radl Plan ausgearbeitet. Da sich nach getaner Arbeit gezeigt hat, dass Mike Mahler einen sehr, sehr ähnlichen Plan hat und Folgepläne vorschlägt (ich komme dann auf 12 Wochen – man darf gespannt sein), werde ich das machen. Mit dem Zusatz, dass es für mich ein zweites Training pro Tag, das ich frei nach Gemütszustand wähle gibt.

 

Woche 1-4

planofattack

Nach dem ersten Training weiß ich, warum Mahler den Plan so gestaltet hat #12#
Hardcore. Hab jeden Muskel danach gespürt und die Intensität is super!
Nur zeitlich geht sich mit den vielen TGU/Windmill Übungen die Carries nicht immer aus.

TGU mit 5×5 würde auch etwa 60 Minuten dauern und wurde auf 3×3 reduziert und ich werde die Sätze mit der Zeit erhöhen.

spielplatz DSC_0652 DSC_0657

Achja, hab ich schon mal mein ultimatives neues Ziel gesagt?
Pistol auf der Slackline mit dem rechten Bein
(dann sind beide wieder okay, denn mit dem linken geht´s)

Ernährung wurde wieder umgestellt auf das „Mittags mittlere Mahlzeit, Abends große Mahlzeit“ System.

Ich kam mit der Kämpferdiät / IF 20/4 einfach nicht zurecht. Unter Tags überhaupt kein Problem, aber ich hab die Zeit einfach nicht für die Kalorien am Abend und ich kann auch nicht so viel in mich rein stopfen.
Desweiteren glaube ich nicht, dass es meinen armen kleinen Muckies gut tut, bei zwei Trainings am Tag erst Abends was zu bekommen.

 

genauer Log kann wie immer hier verfolgt werden:

http://weightxreps.net/journal/Krustenviech/2014-06-06

Advertisements